Schon an der Sebalduskirche finden wir die erste „Verborgene Oase“, das „Epitaph“ der Familie Ebner. Wir werden entführt in die Welt der Mystikerin Christina Ebner. Nun geht es hinauf zum Fembohaus und seinem stattlichen Innenhof. Anschließend wollen wir uns jetzt noch den kleinen Hof eines Handwerkerhäuschen anschauen und den Nürnberger Rauschgoldengel etwas genauer unter die Lupe nehmen. Natürlich darf die langjährige Nürnberger Biergeschichte nicht fehlen und ein Abstecher in den Innenhof der „Altstadbrauerei“ mit dem alten Braugebäude. Weiter geht es in die Welt des Honigs und der Bienen, nämlich ins Bienenhäusle. Diese „Verborgene Oase“ lädt gerne bei einem Glas Met (nur auf Bestellung möglich) zum Verweilen ein. Auch der Wein spielte in Nürnberg eine Rolle und deshalb führt uns unser Weg über den „Weinmarkt“. Was gibt es zu diesem Getränk, verbunden mit der Nürnberger Stadtgeschichte, nicht alles zu erfahren. Zum Abschluss steigen wir hinab in ein kleines verborgenes Cafe mit Blick in eine „ruhige Verborgene Oase“ und sehen hier, was ehrenamtliche Arbeit alles auf die Beine stellen kann.
Kommen Sie und genießen Sie!

Die Tour kann je nach Uhrzeit, Wochentag und Jahreszeit ein wenig variieren.

Buchungsinformationen im Überblick
Treffpunkt Vor dem Eingangsportal der Sebalduskirche
Termine 22.11.2019, 03.01.2020; Beginn: 15:30 Uhr
Gruppen Gruppenführung nach Absprache jederzeit möglich
Sonstiges Um Anmeldung wird gebeten; Preis 12,50€ inclusive Verköstigung