Bei einem gemeinsamen Spaziergang durch die Altstadt wird einem die 1000-jährige Geschichte Nürnbergs sehr deutlich vor Augen geführt. Noch heute erinnert die fast vollständig erhaltene Stadtbefestigung an das europäische Handelszentrum im Mittelalter. Nürnbergs Wahrzeichen und touristischer Anziehungspunkt thront auf dem Sandsteinfelsen: „Die Kaiserburg“!
Von dort oben hat man einen sehr guten Blick über die beiden Stadthälften der Altstadt, mit den zwei großen Kirchen St. Lorenz und St. Sebald.
Inmitten der Stadt ziert der „Schönen Brunnen“ den Hauptmarkt und gemeinsam mit der Frauenkirche prägen sie das Nürnberger Zentrum. Nur ein paar Schritte weiter, in der Weißgerbergasse, erzählen alte Handwerkshäuser die Geschichte der Menschen in dieser Stadt.
Unmittelbar an der Pegnitz liegt nicht nur der Weinstadel, heute als Studentenwohnheim genutzt, sondern auch der Henkerturm mit dem Henkersteg und damit wieder ein interessanter Teil der mittelalterlichen Stadtgeschichte. Viele kleine Plätze und Cafés laden zum Verweilen ein, aber auch ein Bummel durch die Fußgängerzone der modernen Großstadt ist sehr beliebt.
Nürnberg ist heute ein belebter und beliebter Touristenort.